Eisenwerk Sulzau-Werfen: Krise vorerst gut bewältigt

Die Salzburger Eisenwerk Sulzau-Werfen (ESW), einer der Weltmarktführer in der Produktion von High-Tech-Walzen aus Stahl, hat die ersten Monate der Corona-Krise relativ gut bewältigt. Die Auftragsbücher sind bis zum Jahresende noch recht gut gefüllt, die Produktion läuft mit hoher Auslastung und bisher war keine Kurzarbeit notwendig. Gemeinsam mit dem Betriebsrat wurden im Pongauer Unternehmen schnell effiziente Maßnahmen gesetzt, um den Schichtbetrieb weitgehend reibungslos aufrecht zu halten. CEO Georg Hemetsberger: „Negative Auswirkungen treffen uns höchstwahrscheinlich verzögert, genaue Prognosen sind aber sehr schwierig. Derzeit suchen wir sogar Mitarbeiter – und auch Lehrlinge für 2021.”

Mehr in FocusRostfrei 11/2020

About the author

Verbunden

Newsletter
close slider

Kontaktformular
close slider

Nachricht an Focus Rostfrei