Kastowin pro AC 5.6 im Einsatz bei der Howat-Gruppe

Um seine Kapazitäten angesichts einer steigenden Zahl von Großaufträgen zu erweitern, entschied sich die Howat-Gruppe zum Bau eines neuen Standorts – und zu einem Ausbau ihrer Sägetechnik: Der Metallfachhändler für die Öl- und Gasindustrie investierte unter anderem in die Hochleistungs-Bandsäge Kastowin pro AC 5.6. Diese ist für den Einsatz mit Bi- und Hartmetall-Sägebändern optimiert und ermöglicht damit bei allen bearbeiteten Materialien deutliche Produktivitätsvorteile.

Die Öl- und Gasindustrie befindet sich nach einigen schwierigen Jahren wieder im Aufschwung. Davon profitiert auch die Howat-Gruppe: Das Unternehmen mit Sitz im britischen Barnsley ist als Fachhändler auf Spezialmetalle für die anspruchsvolle Branche spezialisiert. Das Produktsortiment umfasst zahlreiche Nickel- und Aluminiumlegierungen, aber auch unterschiedliche Stähle und Edelstähle. Die Materialien kommen zum Beispiel auf Bohrinseln oder im Pipeline-Bau zum Einsatz – also an Orten, an denen sie extremen Temperaturen, hohem Druck und starker Korrosion ausgesetzt sind.

Ende 2018 eröffnete die Howat-Gruppe einen neuen Standort im Dearne Valley. Dieser bietet auf 60.000 m2 unter anderem Platz für einen umfangreichen Sägemaschinenpark: Insgesamt 14 Sägeautomaten des deutschen Herstellers Kasto sorgen hier für schnelle und exakte Schnitte. Manche davon sind bereits seit den 1990er Jahren im Einsatz – und arbeiten immer noch so präzise wie am Anfang.

Mehr in FocusRostfrei 19/2021

About the author

Verbunden

Newsletter
close slider

Kontaktformular
close slider

Nachricht an Focus Rostfrei