Neues Merkblatt 987
Nichtrostende und hitzebeständige Stähle bei hohen Temperaturen

Hitzebeständige Stähle müssen viele Anforderungen erfüllen: Hohe Kriechfestigkeit und/oder Zähigkeit, gute Beständigkeit gegen Verzunderung und Hochtemperaturkorrosion, Gefügestabilität und guter Widerstand gegen Erosionskorrosion. Das neue Merkblatt 987 soll bei der Werkstoffauswahl helfen und komplexe Zusammenhänge zwischen Werkstoff und Umgebungsbedingungen erläutern.

Konstruktionswerkstoffe werden in vielen industriellen, technischen Anwendungen einer hohen Temperatur ausgesetzt, manchmal in Verbindung mit einer aggressiven Umgebung. Bauteile, die durch Öfen laufen, etwa Tabletts, Förderbänder und -ketten oder Halterungen, werden ständig erhitzt und auch wieder abgekühlt. Man schockt sie bei jedem Durchlauf thermisch und/oder mechanisch. Teile, die konstant einer hohen Temperatur ausgesetzt werden, sind beispielsweise Stützbalken, Brenner, Thermo-Schutzrohre, Schienen sowie Abgassysteme. Je nach Einzelfall muss aufgrund von spezifischen Anwendungen und Betriebsbedingungen die Werkstoffauswahl erfolgen. Nichtrostende Stähle bieten sich in diesen schwierigen Einsatzbedingungen an.

Mehr in FocusRostfrei 21/2020

About the author

Verbunden

Newsletter
close slider

Kontaktformular
close slider

Nachricht an Focus Rostfrei