Böllinghaus Steel digitalisiert sich

Es hat sich viel getan bei Böllinghaus Steel: Relaunch der Webseite, neues Anfrage Tool und Konzentration auf Social-Media-Aktivitäten sind die Treiber des aktuellen Marketings. Eine neue Unternehmenspräsentation und ein neues Video komplettieren den Markenauftritt. Mit einer Neuausrichtung der Marketingstrategie und dem sukzessiven Ausbau der digitalen Angebote wird auch der Internationalisierung Rechnung getragen.

Seit 1889 schafft es das Familienunternehmen Böllinghaus Steel nicht nur, auf Veränderungen zu reagieren, sondern den Wandel immer wieder auch aktiv mitzugestalten. Die Konzentration auf Edelstahl-Profile, die Verlagerung der Produktionsstätte nach Portugal und die weltweite Expansion sind nur einige Beispiele.

„Über einen so langen Zeitraum erfolgreich zu sein, das geht nur, wenn man in der Lage ist, sich anzupassen. Ziel ist es, durch die neue Markenstrategie unsere Expertise nach außen zu kommunizieren und die Wettbewerbsfähigkeit der Böllinghaus Steel GmbH nachhaltig zu stärken. Im Zuge der Digitalisierung haben sich auf Seiten von Kunden und Geschäftspartnern viele neue Erwartungen herausgebildet. Die Anforderungen der Branche verändern sich und wir müssen uns weiterentwickeln, um auf aktuelle Marktbedürfnisse flexibel zu reagieren. Wir möchten die Möglichkeiten, die digitale Plattformen und Webpräsenzen bieten, voll ausschöpfen und das Unternehmen ins digitale Zeitalter führen“, sagt Nina Härtel, Geschäftsführerin und Marketingleiterin der Böllinghaus Steel GmbH. Digitalisierung und Industrie 4.0 schreiten somit auch in der Stahlindustrie mit Tempo voran und sind nicht mehr wegzudenken.

www.boellinghaus.de

Mehr in FocusRostfrei 21/2020

About the author

Verbunden

Newsletter
close slider

Kontaktformular
close slider

Nachricht an Focus Rostfrei